Search
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt

16. April 2014

Mixed Art in Basel: Kunst für einen guten Zweck

Zwei Besucher betrachten eine lebensgrosse Figur aus Metall mit einem Schild in der Hand. Text: Let's Rock!
Zwei Besucher betrachten eine lebensgrosse Figur aus Metall mit einem Schild in der Hand. Text: Let's Rock!

“Gemeinsam sind wir stark” – so lautet das Motto der Künstlerin und Kuratorin, Priska Medam. Dieses Motto spiegelte sich auch in der Benefizkunstausstellung wider, welche vom 21. bis 23. März 2014 im Basel Art Center stattfand. Die Ausstellung Mixed Art bot eine gelungene Mischung aus Kunst, Musik, Gaumenfreude und Benefiz.

Für terre des hommes schweiz war die Beteiligung an der Ausstellung Mixed Art eine Premiere und darf als sehr gelungener Anlass bezeichnet werden. Ungefähr 300 Leute besuchten die zweitägige Benefizausstellung, die von der Künstlerin und Kuratorin Priska Medam organisiert und im Basel Art Center durchgeführt wurde. So durchmischt das Publikum war, so verschieden waren auch die ausgestellten Kunstwerke: Von Bildern, über Holzmöbel bis zu Werken aus Metall.
Galerien aussen vorgelassen
Eine Besonderheit der Ausstellung war, dass die Künstlerinnen und Künstler selbst ausstellten und nicht wie sonst üblich die Galerien. So diente dieses Setting nicht nur dem Verkauf der Kunstwerke, sondern, ganz dem Motto “Gemeinsam sind wir stark” entsprechend, auch der Vernetzung der Ausstellenden.
Musikalische Begleitung
Die musikalischen Einlagen von RAFSONIFY (Samstag) und Cindy Blum (Sonntag) trugen ihren Teil zu der guten Stimmung bei. Die warme Atmosphäre während des Konzertes von Cindy Blum (trat mit Gitarre auf) kam bei den Besucherinnen und Besuchern nicht nur gut an, sondern sorgte auch für zusätzliche Gäste. Der Apéro mit Canapés, Prosecco, Wein und Brownies rundete den Anlass noch ab.
Kunst als Möglichkeit sich auszudrücken
Die Verbindung von Kunst und terre des hommes schweiz passte hervorragend. Kunst und Musik sind wertvolle Ventile, um sich in einer anderen Art und Weise auszudrücken. Dies nutzen auch die Projektverantwortlichen in den Projekten von terre des hommes schweiz und helfen damit Jugendlichen bei der Verarbeitung ihrer Traumata. Bei der Arbeit wird viel kreative Energie freigesetzt, die zum Teil in ehrenamtliche Arbeit für die Gemeinde oder in Ideen für ein Zusatzeinkommen fliesst. So wird Kunst für die Jugendlichen nicht nur zu einem wertvollen Ventil, sondern auch zum Anstoss die eigene Zukunft zu gestalten.
Herzlichen Dank für die Unterstützung
Ein Teil des Erlöses aus dem Verkauf der Exponate sowie der Grusskarten floss in die Projektarbeit von terre des hommes schweiz. terre des hommes schweiz dankt Priska Medam und ihren Kunstkolleginnen und -kollegen ganz herzlich für die Unterstützung und wünscht ihnen auf dem weiteren Weg viel Freude und Erfolg! Sie ermöglichen den Jugendlichen in Afrika und Lateinamerika mit ihrer Leidenschaft zur Kunst eine bessere Zukunft.
Kurzer Einblick in die Ausstellung von TeleBasel in der Sendung “Was lauft” vom 22.03.2014

Ähnliche Beiträge

Bild vom tschutt heftli Sammelalbum 2018 und einigen Sammelbildern.

tschutti heftli – das Sammelfieber hat wieder begonnen

Das grosse Fussballfest WM 2018 kommt näher. Auch im Team von terre des hommes schweiz steigt das Fusballfieber. Das hat auch damit zu tun, dass das alternative Fussball-Sammelalbum tschutti heftli wieder unser Partner ist. Das ist kein Zufall, denn Sport und Fussball sind wichtige Mittel um Jugendliche zu erreichen.

Weiterlesen »