21. November 2019

Dokumentarfilm zur Frauenbewegung in Brasilien

2019 12 01 Flyer Film Corpo Manifesto, RZ Ohne
2019 12 01 Flyer Film Corpo Manifesto, RZ Ohne

Die Frauenbewegung in Lateinamerika ist stärker denn je. Von Argentinien bis Mexiko fordern Aktivist*innen mit dem Slogen Ni Una Menos (keine Frau weniger) ein Ende der Gewalt gegen Frauen. In Brasilien organisierten sich 2018 Frauen in einer Protestwelle gegen die Wahl des ultrarechten, frauenfeindlichen Präsidenten Bolsonaro. Mit einem Film-Abend wollen wir ein Schlaglicht auf die lateinamerikanischen Frauenbewegungen werfen und uns von ihnen inspirieren lassen.

Im Rahmen des Filmfestivals “Frauenstark” zeigen terre des hommes schweiz und BASTA! den brasilianischen Dokumentarfilm «Corpo Manifesto».

Am 1. Dezember 2019 um 18.30 Uhr im kult.kino atelier Basel. Eintritt CHF 10

Die facettenreiche Doku von Carol Araujo erzählt von widerständigen Frauen, ihren Körpern und ihren Kämpfen. Der Film erforscht auf poetische Weise die symbolischen Dimensionen des Körpers und seiner Repräsentation. Er verknüpft Bilder einer Performance der Künstlerin Nina Giovelli mit Interviews mit feministischen Aktivistinnen und Vordenkerinnen. Die Filmemacherin begleitete die Protestaktionen der brasilianischen Frauenbewegung der letzten Jahre: Sie zeigt die Energie, die Wut, die Poesie und den Humor der Frauen, die in Lateinamerika für eine gerechtere Welt kämpfen.

In der anschliessenden Podiumsdiskussion wollen wir Bezüge zur Frauen*streik-Bewegung in der Schweiz diskutieren.

Es diskutieren

  •  Cejana Di Guimarães, Journalistin
  •  Sibel Arslan, NR, BastA!
  •  Angelina Hofer, Frauen*streik-Komitee Basel
  •  Andrea Zellhuber, terres des hommes schweiz

Ähnliche Beiträge

Frau mit Ele Nao-Schild im Haar und Ele Nao-Ring

Brasilien wählt seine Zukunft

Am Sonntag wählt Brasilien seinen Präsidenten und es steht viel auf dem Spiel. Als Favorit gilt der rechtsnationale Jair Bolsonaro, der immer wieder mit sexistischen, rassistischen und gar antidemokratischen Aussagen auffällt. Sollte Brasilien ihn wählen, blühen dem Land schwere Zeiten.

Weiterlesen »
Eine Junge Frau

Erfolgreiche Aufbauarbeit auf dem Spiel

Die Zeichen verdichten sich, dass die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) ihr Engagement in Lateinamerika reduzieren oder ganz streichen will. Als eine von 24 Organisationen fordert terre des hommes schweiz den Bundesrat auf, auf diesen Schritt zu verzichten. Jahrzehnte von erfolgreicher Aufbauarbeit werden damit aufs Spiel gesetzt.
Ein Offener Brief an Bundesrat Cassis und den gesamten Bundesrat (leicht redigierte Fassung)

Weiterlesen »